Dämmung – Setzen Sie steigenden Energiekosten etwas entgegen

Energie zu sparen und sie vor allem effizient zu nutzen ist vor dem Hintergrund der steigenden Energiekosten unerlässlich. Auch Aspekte wie Umwelt- & Klimaschutz spielen eine Rolle. Mit einer guten Wärmedämmung, die an der Außenfassade oder als Innendämmung realisiert werden kann, können Sie den Energieverbrauch Ihres Haushalts optimal regulieren. Da die Heizenergie meist über die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs eines Haushalts ausmacht, können Sie in Zukunft mit einer Wärmedämmung Kosten sparen. Auch eine verbessertes Raumklima und eine höhere Wohnqualität sind gegeben.

Die Dämmung kann auf unterschiedlichen Untergründen erfolgen (Ziegel, Beton, Kalkstein, Holzwerkstoffplatten etc.). Wichtig ist dabei, dass der Untergrund trocken, eben und tragfähig ist. Je nach Untergrund, Bautechnik und Wahl des Dämmstoffes kann sich ein Wärmedämm-System stark unterscheiden, weshalb die Wahl des Dämmstoffes besonders wichtig ist. Dämmaterialien wie EPS („Styropor“) oder Mineralwolle sind die am häufigsten verwendeten Materialien, jedoch steht einer ökologischen Variante nichts im Wege.

Als natürliche Bio Variante verarbeiten wir gerne auch Hanf als Dämmstoff für Sie.

Sind Sie interessiert?